TOM KUMMER

Autor



Tom Kummer
geboren 1961 im Länggassquartier, besucht Schulen in Bern.
1985 zieht Kummer nach Westberlin und veröffentlicht erstmals Kurzgeschichten in Hans Magnus Enzensbergers TRANSATLANTIK – eine Publikation die literarischen Journalismus in Deutschland fördert. Zwei Jahr später wird Kummer Autor für die Zeitschrift Tempo; er schreibt in der Tradition des New Journalism. Sein radikale Bruch mit journalistischen Konventionen wird stilbildend für die deutsche Popliteratur der 1990er Jahre. Ab 1993 arbeitet Kummer als fest-freier Autor in Los Angeles für das Magazin der Süddeutschen Zeitung und das Magazin des Zürcher Tagesanzeigers. 1994 wird er für seine Geschichte über den Schriftsteller Richard Ford für den Joseph-Roth-Preis nominiert.1997 veröffentlicht Kummer das Buch Good Morning, Los Angeles, dtv, in dem er sich selbstkritisch mit medialer Wahrheit, Wirklichkeit, Format-Rebellion und Storytelling im Journalismus auseinandersetzt.
2000 lösen seine inszenierten Interviews mit Hollywood-Stars einen Medienskandal aus. 2009 kommt der Dokumentarfilm Bad Boy Kummer - basierend auf Kummers Autobiografie „Blow Up“, Blumenbar-Verlag - in die Kinos. Darin wird dargestellt, dass Kummers Arbeitsmethoden einen künstlerischen Hintergrund haben.
Im Frühjahr 2017 erscheint der Roman „Nina & Tom“, Blumenbar Verlag. Das Buch beschäftigt sich mit der Liebe zu seiner Frau Nina – und ihr Sterben. Das Buch wird positiv besprochen und kommt ins Programm der Solothurner Literaturtage. Am 11. Juni 2019 ist „Nina und Tom“ in Englischer Übersetzung bei Rare Bird Books erschienen.
Für einen Textauszug aus seinem neuen Roman „Von Schlechten Eltern“ (Tropen Verlag) wird Tom Kummer für den Ingeborg-Bachmann-Preis 2019 nominiert.
Im Januar 2020 erscheint Kummers „Werkausgabe Part One, Reportagen & Porträts 1987 - 2016“ bei Che Casino Verlag in München.
Im März erscheint der Roman „Von Schlechten Eltern“ (Tropen Verlag) https://www.klett-cotta.de/buch/Gegenwartsliteratur/Von_schlechten_Eltern/112159, das Taschenbuch „Nina & Tom“ (Tropen Verlag) https://www.klett-cotta.de/buch/Gegenwartsliteratur/Nina_und_Tom/112160 und die Kurzgeschichte „Die Brücke“ in der Anthologie „Dunkelkammern“ (https://www.suhrkamp.de/buecher/dunkelkammern-_47072.html )

Seit 2016 lebt Tom Kummer wieder in Bern.

Werke:
GOOD MORNING, LOS ANGELES – Die tägliche Jagd nach der Wirklichkeit, dtv, 1996
GIBT ES ETWAS STÄRKERES ALS VERFÜHRUNG, MISS STONE? dtv, 1997
JACKIE! Ein Body- Bildungsroman, 1999 Ulstein-Metropolis Verlag
BLOW UP! Blumenbar Verlag 2007
NINA & TOM, Aufbau / Blumenbar Verlag 2017
REPORTAGEN & PORTRÄTS 1987 -2016, Werkausgabe Part One,
Che Casino Verlag, Januar 2020
VON SCHLECHTEN ELTERN Tropen Verlag, März 2020



Zum Downloaden:

Foto 1 Tom Kummer

Foto 2 Tom Kummer